Regionale Leistungszentren

Regionale Leistungszentren (RLZ)

Die Regionalzentren haben das Ziel, den Nachwuchs für die ersten internationalen Wettkämpfe auszubilden und in die nationalen Nachwuchskader zu integrieren. Die Regionalzentren müssen finanziell unabhängig sein und können erst nach Abschluss einer Leistungsvereinbarung mit Verband von der Verband anerkannt werden.

In den regionalen Leistungszentren werden Jugendliche auf der Talentstufe der FTEM ausgebildet. In diesen Zentren werden Athleten mit Potenzial dabei unterstützt, sich technisch, körperlich und mental mit dem Ziel der Leistungssteigerung zu verbessern.

Regionale Leistungszentren sind Vereine oder Infrastrukturen, die Jugendliche im Alter von 7 bis 20 Jahren ausbilden. Der oder die Leiter verfügen über eine Anerkennung von Jugend und Sport auf der Stufe "Trainer*in A" oder sind von Selektionskommission als Nachwuchstrainer anerkannt und müssen in einem J+S-Angebot tätig sein, und der/die Kurs/e ist/sind in einem J+S-Angebot registriert.